1. Vorbereitung
Die richtige Vorbereitung und das richtige Vorgehen ist das A und O der Stellensuche. Organisieren Sie sich gleich zu Beginn. Erstellen Sie auf dem Computer Checklisten, eine Übersicht über getätigten Bewerbungen und Zielen. Sich intensiv bewerben ist ein Vollzeitjob.

Meistens sind die neuen Arbeitgeber vor der Nase und mann sieht sie im ersten Moment nicht. Daher ist es wichtig, dass Sie in erster Linie Ihr eigenes Netzwerk und Freunde über Ihre Stellensuche zu informieren. Viele Stellen werden auf diese Weise besetzt.

Es ist von Bedeutung, dass Sie Ihre getätigten Bewerbungen nachfassen. Damit zeigen Sie in erster Linie Ihr Interesse und können durch Ihre Sympathie viele Punkte erzielen. Nur nicht überstürzen mit täglichen Anrufen.

2. Bewerbungsschreiben
Ihre Bewerbung ist Ihre Visitenkarte. Bereits in dieser Phase sollten Sie sich von den Mitbewerbenden abheben. Seien Sie originell - aber nicht übertreiben. Falls der Arbeitgeber eine Internetseite hat, können Sie viele Informationen daraus lesen. Verwenden Sie beim Bewerbungsschreiben keine Standardbriefe, sondern personalisieren Sie den Text auf die Stelle und das Unternehmen.

Der erste Eindruck zählt. Das Deckblatt ist das erste, was der Arbeitgeber sieht. Das Deckblatt besonders sorgfälltig gestalten.
Das Bewerbungsschreiben ist das erste was der zukünftiger Arbeitgeber liest. Suchen Sie Vorlagen und personalisieren Sie diese speziefisch auf die offene Stelle.

Achten Sie bei Ihrem Lebenslauf auf die sachliche Aufstellung und übertreiben Sie mit Informationen nicht. Die lückenlose Darstellung Ihrer Tätigkeiten durch die Zeugnisse ist sehr wichtig. Deshalb legen Sie alle Zeugnisse, Zertifikate, Diplome usw. bei. Nur ein komplettes Dossier ist interessant.

3. Bewerbungsgespräch
Bereiten Sie sich auf das Gespräch sehr gut vor. Es ist von Vorteil, die Anfahrt zum neuen Arbeitgeber vorher zu planen. Fahren Sie den Weg ab. Rechnen Sie genügend Zeit ein. Wählen Sie passende Kleidung, die der Stelle passt. Achten Sie auf ein gepflegtes Auftreten. Lernen Sie den Namen der zuständigen Person auswendig.

Vergessen Sie nicht, dass das Gegenüber Sie nicht kennt. Deshalb ist es sehr wichtig, sich auf die Standartfragen vorzubereiten. Während dem Bewerbungsgespräch haben auch Sie die Möglichkeit Fragen zustellen. Notieren Sie diese und nehmen Sie das Blatt zum Gepsräch mit.

Seien Sie selbts.

© jobsearch 01.05.2015